Forschungsprojekt: Zivilrechtskultur der DDR

Um Einblick in die Arbeit an einem rechtsgeschichtlichen Lehrstuhl zu erhalten, soll hier ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes Projekt gesondert vorgestellt werden: Aufgabe war es, die "Zivilrechtskultur in der DDR" zu untersuchen. Es ging darum, die Praxis des Zivilprozesses möglichst wirklichkeitsnah zu beschreiben und sich dabei nicht nur auf veröffentlichte Urteile und Literatur zu beschränken, sondern außerdem Eindrücke einzelner Zeitzeugen zu verarbeiten.

Für nähere Ausführungen soll hier verwiesen werden auf: Rainer Schröder, Zivilrechtsprechung in der DDR während der Geltung des BGB. Vorüberlegungen zu einem Forschungsprojekt mit vergleichender Betrachtung des Zivilrechts im Dritten Reich und der Bundesrepublik, in: Heinz Mohnhaupt, Dieter Simon (Hrsg.), Vorträge zur Justizforschung. Geschichte und Theorie, Band 2, Frankfurt am Main 1993, S. 527-580; ders., Juristische Zeitgeschichte. Zur Konzeption von Lehre und Forschung eines neu einzurichtenden Lehrstuhls, in: Michael Stolleis (Hrsg.), Juristische Zeitgeschichte - Ein neues Fach?, Baden-Baden 1993, S. 43-52; ders., Einleitung, in: ders. (Hrsg.), Zivilrechtskultur der DDR, Band 1, Berlin 1999, S. 9-30.

Als wichtigste Grundlage dienten rund 5.000 Prozessakten Ost-Berliner Gerichtsbezirke aus den Jahren 1948 bis 1989. Unter anderem ihre Auswertung ist im Rahmen des Forschungsprojekts erfolgt. Die Bilder auf dieser Seite mögen einen Eindruck von dem Zustand vermitteln, den die untersuchten Akten hatten.

Im Rahmen dieses Projekts sind insgesamt vier Bände bei Duncker & Humblot mit Aufsätzen zu verschiedenen Aspekten der DDR-Zivilrechtskultur erschienen unter dem Titel:

„Zivilrechtskultur der DDR“, vgl. die Inhaltsübersicht

Zum 4. Band sind zwei separate Begleitbände erschienen:

·         Rainer Schröder, „Die DDR-Ziviljustiz im Gespräch – 26 Zeitzeugeninterviews“ (Peter Lang Verlag, Frankfurt a.M. u.a. 2008, ISBN: 3631572751)

·         Rainer Schröder, Zivilrechtskultur der DDR. „Vom Inkasso- zum Feierabendprozess“. Der DDR-Zivilprozess – Datensammlung –

 (mensch und buch verlag, Berlin 2008, ISBN: 978-3-86664-520-2)

 

Außerdem wurden Arbeitshilfen erstellt und Materialen zusammengetragen, welche auf diesem Weg zusätzlich einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.

Einleitung zu den Zeitzeugeninterviews zum Zivilrecht in der DDR

Zeitzeugeninterviews zum Download im Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: X:\Becker\Lehrstuhlseiten\img\word.gif-Format

Fundstellen aus Juristischen Fachzeitschriften der DDR zum Download im Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: X:\Becker\Lehrstuhlseiten\img\word.gif-Format